Allgemein

Die Rolle deines Lebens.

Die Rolle deines Lebens

Jeder Mensch auf dieser Welt hat seine Rolle oder er spielt eine. Eine Rolle zu spielen ist nicht schwer. Die eigene Rolle zu finden umso mehr. Mit der Superkraft personal-branding* ist das relativ einfach. Man findet heraus wer man ist und was man am besten kann, dann überlegt man sich wie man das kurz und verständlich mitteilen kann und schaut am Ende noch, dass die wichtigsten Menschen rundherum genau das zu hören, zu sehen und zu spüren bekommen. Das alles unter dem Deckmantel der Authentizität. Et voilà und schon hat man die Rolle seines Lebens. Man kann die Bühne betreten und dem extra dafür hergekommenen, zahlenden Publikum das Beste von sich darbieten. Am Ende sind alle glücklich. Selbst hat man sich verwirklicht und das Publikum hatte die Show, die es sich erwartet hat. Darüber hinaus gibt es eine fette Gage.

Warum personal-branding*?

Die Superkraft personal-branding* ist also eine unterhaltsame und systematische Methode, um als Mensch, Unternehmer*in, Schauspieler*in, Sportler*in, Künstler*in … klarer und definierter zu sein und so auch stärker wahrgenommen zu werden. In den Augen der anderen aber auch im eigenen Kopf. Zu wissen, “wofür man steht” ist nicht nur eine Lebensphilosophie und persönliche Ethik, sondern ein praktisches Entscheidungsinstrument für sich selbst. Eine Möglichkeit, Karriere und Potenzial zu fördern. personal-branding* hilft:

  • persönliche Energie zu sparen
  • klar und definiert zu sein
  • die eigene Ausstrahlung zu stärken
  • rund und authentisch zu bleiben
  • die eigene Differenzierung zu finden
  • wahrgenommen und respektiert zu werden
  • besser und selbstbewusster zu kommunizieren
  • die eigene Kernpersönlichkeit zu erhalten
  • harmonisch, ausgeglichen und begehrt zu sein

In die Paraderolle schlüpfen.

Kommerzielle Marken werden immer mehr zu Wertmarken. Sie wollen und müssen “für etwas stehen”. Purpose-Marketing ist auf dem Vormarsch. Positionierung durch Sinn und Zweck das Zauberwort. Und die Menschen? Ist es für diese nicht auch genauso wichtig, für etwas zu stehen? Künstler und Performer machen es vor. Unternehmer*innen und Mitarbieter’innen dürfen dies nachmachen. Das steigert ihren “Wert” und ihre Reputation.

Mit personal-branding* hat man dabei ein Instrument, die Kreation der eigenen Marke voranzutreiben und diese dann geschickt zu lancieren. Um beim Thema zu bleiben: Mit personal-branding* schlüpft man in die eigene Paraderolle.

Das Problem bei den meisten von uns ist aber, dass wir dazu neigen, mit vielen verschiedenen Nebenrollen durchs Leben zu gehen. Wir passen uns an unterschiedliche Situationen an, erfreuen unterschiedliche Menschen auf eine Weise, die das Leben nicht nur für unsere vielen verschiedenen “Publika”, sondern auch für uns selbst verwirrend macht. In einer immer transparenter werdenden Welt wird dies zu einem echten Problem. Für etwas zu “stehen”, ist entscheidend, um Vertrauen und Definition zu gewinnen, und sich von der Masse abzuheben.

Vom Kellertheater zum Oscar.

Eine klar definierte Rolle ist von entscheidender Bedeutung, um die gewünschte Aufmerksamkeit zu erlangen, den gewünschten Partner zu gewinnen oder die gewünschte Karriere einzuschlagen. Es ist auch wichtig, um jene Einladungen und Angebote zu erhalten, mit denen der Weg vom Kellertheater zur Oscarverleihung vorangetrieben werden kann. Es ist in der heutigen Zeit unerlässlich, sich selbst zu kennen, um die optimale Übereinstimmung zwischen dem, wofür man selbst steht und dem, wofür Kunden, Partner, Organisationen, Teams und Unternehmen stehen, zu finden.

“Die Rollen deines Lebens” ist ein Prozess und ein laufender Gradmesser. Die Hausaufgaben sind einfach. Die tägliche Umsetzung hingegen die Herausforderung. Mit Mut, Pfiff und viel Hausverstand ist die Oscarverleihung aber nicht weit.

#impulsetogo

PS: Hier gehts zur Verleihung der Superkraft personal-branding*

Danke für ihre Empfehlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.